Dienstag, September 30, 2014


NAMENSAFETTHALLENCLUSTER

Montag, September 29, 2014


Hairbstlich Herbstlicht gärt das All
aus den Bäumen fällt der Fall
fällt der Apfel fällt die Nuss
fehlt der Anfang dann is Schluß

Fehlt der Fehlmann an der Presse
schimmelt Obst durch Wiesennässe
Fällt der Fährmann auf im Nebbel
sucht und findet er den Hebbel

Am Ufer kniet der Knöterich
verweint mit dem Hornissenstich
Du Sommergeste Du vorüber
Icke quetsch mir wieder Glieder

http://www.volksliederarchiv.de/text4728.html

Mittwoch, September 24, 2014


AUGEN AUF DIE FARBENHERDE
UNSRE LEINWAND IST DIE ERDE
AUS DER FRUCHT DIE NAHRUNG SPEISTE
FÜR DAS LEBENDE IM GEISTE


Montag, September 22, 2014

Der Dichter hat die einfache Geschlossenheit des Seins
 verloren und ist in eine ewige Unruhe versetzt, die nie am 
Ziel ist. Er lebt nicht mit der Erfahrung, sondern gegen sie, 
weil sich ihm die Wirklichkeit versagt. Aber gerade weil er 
sich zurückgeworfen sieht, wird die Freiheit des Geistes 
entbunden, der im Möglichen findet, was das Wirkliche 
verweigert.
(aus: Der Deutsche Minnegesang - Henning Brinkmann)

VERWEIGELN


VERBWERB


..... In gewisser Weise ja. Doch schon der Begriff Gegenstand führt in die Irre. Das ist ein Problem der Sprache. Wir verwenden lauter Substantive, wo wir Verben nehmen sollten. Das prägt unser Denken. Wenn wir über die Quantenphysik sprechen, sollten wir eine Verb-Sprache verwenden. In der subatomaren Quantenwelt gibt es keine Gegenstände, keine Materie, keine Substantive, also Dinge, die wir anfassen und begreifen können. Es gibt nur Bewegungen, Prozesse, Verbindungen, Informationen. Auch diese genannten Substantive müssten wir übersetzen in: Es bewegt sich, es läuft ab, es hängt miteinander zusammen, es weiß voneinander. So bekommen wir eine Ahnung von diesem Urgrund der Lebendigkeit. Besser gesagt: Wir ahnen und erleben.

Freitag, September 19, 2014


DO
DU
GOOD 
GUT

Donnerstag, September 18, 2014


Am Samstagabend 20.09. ist die Sprachbehausung bei 
In Schorndorfcity ist Kulturnacht.
Dort wird Bruno Nagel als Ladegerät auftreten.
Über dem Untertitel SÄKULARISIERUNG DES SELBST
wird dann ein Lämmchen aufleuchten dass den
steilen Grad der Wiederverwertung entlanggeht.


Vierkant Löffel Dürer Hase
Körper Hexel Käfig Grase
 Räder Vier Anhänger Axt
aus dem Baumstamm Fell dir wachst

Fahr jetzt los zum Salbeimeer
wünscht sich der Wachholderbär

Dienstag, September 16, 2014

DATENFLUGSIMULAANBAATAR


Freitag, September 12, 2014


WURZELEXPERTE http://www.storl.de/




WURZELLE

Wurzel Wurzel Zelle leise
mäandernd gehst du auf die Reise
im Kubik Fraktale schichtend
fasernd Bodenstoffe lichtend
Wasser Mineralien spaltend
in der Hand die Erde haltend

http://www.arabidopsis.org/servlets/processor?type=genesymbol&update_action=view_symbol&symbol_type=all&startwith=Z

Donnerstag, September 11, 2014


CATER INGE
KATERRINGE
MESSER GABEL
PFERDESCHLINGE
LEG SIE AN UM DEN BALKON
FÄHR BARMARIE VOLLGAS BALLON
VERTEIL DIE SPEISEN ÜBERS LAND
BAUM AN STRAUCH AUF WURZELHAND

Mittwoch, September 10, 2014


DER BLOG ZUR LESEREDE GARTEN REDEN



IM SPRACHBEHAUSUNGSGARTEN
TURBAN GARDENING


IM ERBSCHATTEN DES FELDES


EIN GARTENWEG  MIT WASSERTONNE
VERZÜCKT  DEN MOND DIE VIERUHRSONNE
BEIFÄLLT CLUSTER WASSER UND DIE ERDE
 VERS STRÖME WACHSE WIRKE WERDE


LESEFLIESSEND

Montag, September 08, 2014

IM GEISTE NUN BIN ICH ERWACHT
HAB PFLANZE TIER UND MENSCH ENTFACHT
BIN FRAU BIN MANN BIN RAUM UND ZEIT
BIN AUGENBLICK UND EWIGKEIT

Freitag, September 05, 2014



GARTEN REDEN
6. September 15.30
SOMMERLESEREDE im 
Blumen- und Kräutergarten der Zachersmühle
Anschließend Buchpräsentation UNBLOGD im Biergarten