Dienstag, September 28, 2010


DIE KRAKEHLE

Tropft vom Kropf der Krake
flüssig Kaper Salz die Lake
am Knie der Ehe Zwiebelringe
Plastikmüll und andere Dinge
Arme wurzeln Wurzel Luft
verleimt der Fischgeruch den Duft
verrückt der Stoß auch das Prinzip
Impulserhaltung setzt der Trieb
weicht das Tier aus seinem Grund
spreizt blühend jeder Saugnapf bunt
an den Füßen Fasern nackt
das Vakuum die Klippen packt
vom Fels erklärt sich hier das Tier
Dienstagmittag kurz nach vier
es krakehlt aus seiner Seele
reizt die Nerven deiner Kehle

Freitag, September 24, 2010

Montag, September 13, 2010

Leseweihung zur Eröffnung der Ausstellung
LINK ZUM BRUNNENWIRT im Zagreus Projekt am 11.09.10


Ich bin Karl der Klare
der Orakarl der Wahre
real dark kerl vocal oral
mit meinem Gral Pokal
bin B Punkt N Punkt Runenwirt
beim U Punkt K Brunnenwirt
Zagreus in der Unterwelt
wo die Nacht die Fragen stellt
ich jag den Stab der Buche
find das Reizwort Frage Suche
reiss den Satz zerfetz die Zeichen
leg Spur und steil die Weichen
Bin Ungeheuer Eva Schnell
bin Spucke Schrei und DJ Bell
die Glocke läutet Amor Ruft
im freien Raum die Feder groovt
ich lieb das Alphabet
wo immer was geschrieben steht
leg Eier wo sie niemand findet
trenn das Eiweiß Dotter bindet
goldgelb steht was an der Wand
durchdringt der Satz des Meisters Hand
in seinen Armen Silben schlafen
gebären Anker Hafen Harfen
ich bin der klare Karl im Geist
der dir in den Schädel beisst
auf meinen Lippen ruht der Stift
mich lilarot das Summen trifft
die Krake mir das Kopfhaar füllt
der Saugnapf mir die Silbe kühlt
Wolke Uhu Astronaut
freier Fallsprung Haut taut Haut
Ich bin der Karl der Klare
hab Gräten Paare Haare
stink nach Schnaps
und auch nach Fisch
teile Teile Tisch Bein Tisch
Stuhlgang Eingeweide Nüstern
immer gibt es was zu flüstern
Wort für Wort kommt aus dem Maul
Wind treibt Erde Rast gärt faul
überall klebt Venusmus
dem Jupiter an Hand und Fuß
er schreit ins All mit voller Wucht
ich hab dich überall gesucht
von jedem Berg und jedem Hugel
schau ich hinauf zur Discokugel
Punkt Punkt Kommastrichter
ich bin der klare Karl der Dichter
schreib in das Dunkel Lichter
ich dichte wie ein Leinenweber
und lichte deine weinend Leber
ich klebe wie der UHU Kleber
bin Löffel Gabel Kuchenheber
bin Tasse Schüssel Tellerrand
und mit Tier und dir verwandt
geh mit der Maische Hand in Hand
dem Geistrohr durch die WindWandWand
Ich bin der Karl das Wie mal Pi
Jodel mit dem Huhn und Vieh
bin eine Ecke Glauben
und ein Stück Skulptur
fliege mit den Tauben
bin die Zeit nur ohne Uhr
ich bin im Tal der Gipfel
Schale Kern Gehäuse Wipfel
alles was sich denken lässt
begibt sich ins Bewußtseinsnest
Voll Geschirr der Pferde
Flaschen Gläser Herde
Elisa Maske Schüler
wir brauchen einen Spüler
einen Schnaps auf alle Fälle
ausgespeist der klaren Quelle
vom Brunnenwirt der Oktopuss
vom Runenwirt ein feuchter Kuss
im Wasser aus der Kanne schlemmen
ich will die Spree vom Weizen trennen
Havel See Genezareth
Krumme Lanke Vesperbrett
Rosenthaler Weinbergsweg
aus der Lücke wächst ein Steg
Ich bin der Karl der Klare
hab auf der Brust auch Haare
Haarekrischna in den Straßen
in den Büschen rammeln Hasen
auf den Wegen Ruccolas
leuchtet gelb das Woher Was
ich sehe was was du nicht siehst
das dir aus der Nase spriesst
es leuchtet preussischblau die Nacht
Sternenklar der Karl hält wacht
mit Helm und ohne Kühler
streckt er aus den Fuß die Fühler
die Zehen tasten rohe Kunst
aus dem Feuer steigt der Dunst
Gorollrauch kriecht Metall die Hitze
lodernd Sack verkohlte Ritze
wer loslässt hat die Hände frei
siebzehn achtzehn vier und drei
keiner weiss was hier geschieht
es tanzt und singt der Marmorbeat
seid willkommen hier beim Hirt
beim Runen und ZUM BRUNNENWIRT

Donnerstag, September 09, 2010