Sonntag, Oktober 28, 2007

Samstag, Oktober 27, 2007

Mit "Wortbezirk" bezeichne ich je eine Abteilung im optischen
und im akustischen Zentrum. Diese Abteilungen sind die Denk-
zellen, deren Aktualitäten die optischen und die akustischen
Buchstaben, Wörter, Sätze sind, und zwar die gegenständlichen
und die begrifflichen; ferner gehören zu den Wortbezirken
Gefühlszellen. Die Wortbezirke sind also grundsätzlich genau
so organisiert wie die übrigen Teile der Hirnrinde.
(http://www.lungwitz-foundation.de/auszuegesprache.htm)
An der Westküste erreicht das Projekt der Moderne,
geographisch gesehen, seine äußerste Grenze. [...]
Mit dem Ende des Trecks gen Westen als geopolitischer
Bewegung ist es den Nachkömmlingen der Pioniere
gelungen, die vitale Energie der Entdecker des
Unbekannten in eine medienpolitische Bewegung
zu transformieren.
Wenn man geographisch nicht mehr weiter kommt,
sollte man sich nicht niederlassen, sondern die mentale
Reise jenseits der "inner and outer limits of human
experience" in die Gehirne und ihre Ausweitungen
verlegen. Wo Planwagen und Auto stecken bleiben,
fährt the mind einfach weiter.
(Agentur Bilwet (2/o.J.), S.185f.)

Donnerstag, Oktober 25, 2007

Demnach beseh einer den kleberigen, schmotzigen,
klotzigen Sudelkoch vnnd Kuchenlumpen, Vnnd sein
holdseligs Ehegemahl die naßtrieffige, vberkupfferte,
pfitzige, Säwpfinnige, Plewelwäschige, bachschnadrige,
pfudelnasse, Sacksteubige, Sackwirdige, vnnd (daß ich
mich nicht verredt) Schneckkrichige, belzpletzige alte
kupplern, Pfaffenkrawerin, Teuffelsfängerin, vnnd
Gabelreuterin.
(aus: affentheurlich naupengeheurliche geschichtsklitterung
Johann Fischart 1546/47 - 1590)

Mittwoch, Oktober 24, 2007

Ein sogar sehr berühmtes, dem Jahrhundert Dr. Luthers auch
besonders wohlbekanntes historisches Vorbild für Faustus hat
es indessen wirklich gegeben . Zwar hatte er mehr als ein Jahr-
tausend vorher in der römischen Provinz Numidien gelebt, aber
der berüchtigte nordafrikanische Ketzer Faustus war für Doktor
Luther darum besonders wichtig, weil er eine Hauptrolle in der
Entwicklung des (von Luther selber sogenannten) Evangeliums
der Gnade gespielt hatte .
Der numidische Faustus war Bischof unter den Manichäern, einer
Sekte, welche ihre Glaubensartikel auf der Vernunft zu basieren
behauptete . Sie waren geschickte Astronomen, gerühmt für
treffende Kalkulationen zu den Bewegungen himmlischer Körper .
Faustus war bekannt für seine Anmaßung, genauestens das Gute
und das Böse gegeneinander abgrenzen zu können, denn die
radikale manichäische Weltteilung zwischen Licht und Dunkel
war für die Sekte charakteristisch. Augustinus mußte den
manichäischen Dualismus schließlich für unvereinbar mit dem
judeo-christlichen Monotheismus erklären . Er veröffentlichte
die von Faustus repräsentierten Thesen, um sie auf diese Weise
mit der eigenen Auffassung katholischen Glaubens zu konfrontieren.
In diesen schriftlichen “Disputationen” mit Faustus fanden in einem
späteren Millennium die Lutheraner solide Unterstützung für ihr
eigenes Bestehen auf die Alles umfassende und Allem zugleich
innewohnende, immerwährende Gnade Gottes, die über alle Ver-
nunft geht. Sie hielten den ketzerischen Vernunft-Glauben für
eine Eingebung des Teufels, und Luther verglich selber gerne die
Manichäer mit den Papisten, denen er auch das Dispensieren und
Manipulieren der göttlichen Gnade vorwarf.
http://lettersfromthedustbowl.com/faustusG.html

Montag, Oktober 22, 2007

Hebbels Dichtung kann als "Poesie der Idee" bezeichnet werden,
die in einer Tagebuchaufzeichnung aus dem Jahre 1838 im Gegensatz
zur "Poesie des Ausdrucks" gesehen ist . Poesie der Idee heisst aber
auch, dass der eigentliche Gegenstand eines Hebbelschen Dramas
niemals eine Gestalt, sondern immer ein Problem ist . Kreuzer hat
in seinem vergleichenden Aufsatz ueber Hebbel und Kleist "die
Verschiebung des Interesses vom Menschen und seinem Schicksal
(bei Kleist) in Richtung auf den Fall, die Situation, das Problem (bei
Hebbel)" hervorgehoben . Die in den Stuecken Hebbels dargestellten
Probleme kommen "nicht aus dem Herzen, sondern aus dem Hirn" -
wie Julian Schmidt kritisierend festgehalten hat . Es ist der "Primat
des Reflexiven gegenueber dem Gestalthaften . Der "zu bewaeltigende
Ideen-Kern ist der Maßstab, an dem die Berechtigung der Einzelheiten
gemessen wird.
(aus: Poesie der Idee . Herbert Kraft . 1971)

Samstag, Oktober 20, 2007


about + als Praeposition des Deutschen um, zeigt einen
starken Grad der Beruehrung oder Annaeherung, weil es die
Annaeherung oder Beruehrung aller auswendigen Seiten
eines Dinges bezeichnet . (k.p. moritz)

Freitag, Oktober 19, 2007

Adhaesivbruecke (Anker, Spanne) . Brueckenglied .
Zu ersetzender Zahn . Gegossene Halte- und Stuetz-
vorrichtung . Krone . Vollkeramische oder keramisch
verblendete Restauration . Geschiebe . Steg etc. .
Teilkrone . Wurzelstiftkappe . Implantatgetragene
Suprakonstruktion . Teleskopkrone . Vestibulaere
Verbindung . Lueckenschluss . Fehlender Zahn .
(aus: Heil- und Kostenplan 2007)

Donnerstag, Oktober 18, 2007

Pomologie ist fuer Simic zugleich Poetologie . Zwar heisst
es: "Die Zunge ist feinfuehliger als das Wort", doch Simic
faehrt fort: "Wie die Dichter glaubt sie nicht an eine einzige
Bedeutung . Steck dein Gesicht in die Schuessel, lautet der
Rat meines Vaters". Es ist ein Rat, den auch der Poetologe
beherzigt . Da ist er Koch und Gourmet zugleich . Er spricht
von seiner "Kuechenmetaphysik", sieht sich als "Mystiker
meiner Bratpfanne" und bemerkt, man koenne erstaunlich
wohlschmeckende Gerichte aus den einfachsten Zutaten
herstellen . Seine dichterischen Erkenntnisse lesen sich wie
Kuechengeheimnisse . "Dichtung hat mit Wiederholung zu
tun, die niemals monoton wird" .
(aus: Harald Hartung ueber Charles Simic "Die Wahrnehmung
des Dichters" Hanser Verlag)

Freitag, Oktober 12, 2007

Da bildet sich der Roman heraus als das grosse Fahrzeug,
auf dem sich die Fragmente der verlorenen grossen Form,
des Epos, sammeln koennen - es kommen Truemmer der
Tragoedie und der Komoedie hinzu, Reste der Lyrik, Ueber-
bleibsel der Spruchkultur und der gnomischen Weisheits-
ueberlieferung, Spuren des Raetsels, auch groessere Fetzen
des Mythos, der ja seit langem ueber seine naive Zeit hinaus
ist, zudem eine gute Dosis an Juristen-, Sophisten- und
Rhetorensprachspielen, ein letzter Rest der Mysteriengefluester
nicht zu vergessen . Der antike Romancier ist also eine Art
Sprachlumpensammler, der mitnimmt, was an ausgehoehlten
Formen herumliegt . So formiert sich ein Sprachknaeuel, das
den Roman ergibt und dessen Genie, bei Licht gesehen, Platon
gewesen ist .
(aus: Peter Sloterdijk in Die Sonne und der Tod)

Dienstag, Oktober 09, 2007

So bleibt die Frage >Wozu Philosophie?< eigentlich ohne Antwort .
Sie erweist sich als ueberfluessig oder falsch gestellt . Der Sinn der
Philosophie liegt nicht in einem von ihr oder in ihr verfolgten Zweck;
sie ist ein Teil, ein einzelner, aber konstitutiver Zug im Sinne
menschlichen Daseins und Dawesens .
(aus: O. Becker . Von der Abenteuerlichkeit des Kuenstlers und der
vorsichtigen Verwegenheit des Philosophen)
wenn das fett von den waden wie ein faden in die kopfhaut flieht
und der wind mit dem herbst durch den birnbaum zieht
dann ruft der kranich zu denen die noch stehen lasst uns gehen

Montag, Oktober 08, 2007


gestern hab ich nem hund den kopf abgeschlagen der morgenluft
den tau abgetragen hab an der rinde gekratzt mit spinnenspeichel
das gebiss eingeschmatzt hab ein flugzeug verflucht hab kein gar
nichts gesucht hab den otto gelesen gesehen wie gedanken verwesen
bin geradelt und hab die farben geadelt hab ein schloss gekroent
hab auf einem hochsitz das schlottrige haar der hagebutten gefoent
hab ein apfelnest gefunden hab mich selbst ueberrundet in stunden
hab fuer mc donalds ne strasse gebaut den busen gestreichelt von
der birnenbraut hab auf dem fahrradweg fuer nen mokka gebetet
im kraeutergarten das mischkraut gejaetet hab bernau im maul
verdaut und auf dem acker den gaul verjault hab in der schenke
ne schnecke gegessen und auf dem bolzplatz den torwart vergessen
hab auf der sonnenuhr nen schatten versteckt am wegesrand den
salzstein geleckt hab unter feuerschutz nen graben erobert und
mich bedankt fuer den tag bei gaby von schobert weil die da schon lag

Sonntag, Oktober 07, 2007

was von uns verlangt wird
ist dass wir das schwere lieben
und mit dem schweren umgehen lernen
im schweren sind die freundlichen kraefte
die haende die an uns arbeiten (rilke)

Samstag, Oktober 06, 2007

Chilli . John Stamos . Aap Ka Suroor . Falguni Pathak
Tamil Film Songs . Makedonski . Duality . Hy There Delilah
Enya . Farizada . Surah Yasin . Undertaker Ministry
Kome Bi Sumilo . Lambe Alabakoski . Ilayaraja Songs
Yogi B . Kurukshetra . If You Go Away . Lustra . Bi
Outlandish . Dashboard Confession . Lachate Mi Cantare
Magadir . Black Ink Style . Apokaliptica . Laka Misa Negra
Tha Realest Give A F . Love Roller Coaster . Jay Adya Shakti
Type Mp3 Keywords He . George Nozuka . Madai Thirandu
El Gatillo Y El Arma . Dashboardlkjhgkijuhy . Rihanna
Twisted Nerve . Alegria Cirque . Thodi Milade Tu
Killers All The Thin . Music . Neoton . Xzibit . Sawariya
Carmen Fantasy Op 25 . Loveholic . Al Guerrillero Heroi
Manipal Summer Of 69 . Je T Aime . All The Things That
Les Rois Mages . Anoop . Yeo Mot Nguoi Song B . Denis
Piriguete . Canon Rock Funtwo . The Army Of . Verka Serdi
Lag Jaa Gale . Mungkin Bila . Dus . Canon Rock By Funtwo
Ma Plus Belle Histoi . General Happybirthda . Choorh Machy
One Love . Sinahawa . Ya Taybah . Niz . Gospoda Sampanjac
Nina . Katsbarnea . Sinahawa Atharin . Skipnot . Shinchan
Alex . Verka . Suno Gaur Se Duniya . Viki . Garva Milind Ingle
Doma . Sangga Buana Parang . Vang Trang Khoc . Zomyati
6 Feet . Mile Kiti 263 . Moustahil . Spyderpork . Geki Teikoku
Kelly Chen A Lover S . Akon Lonely . Pandi Nattu Thangam
(aus: mp3search )
Ein Gedicht ist immer nichts wenn es nicht Geheimnis ist .
Worte entstehen immer erst wo sich Erfahrung kristallisiert .
Kristalle aeusserer und innerer Wahrnehmung . Und darum
werden sie zuletzt doch auch wieder Traeger von Gedanken
und duerfen Gedanken bleiben . Aber im Gedicht nie theoretisch .
Sie sind Funken die das Ich aus der Welt oder die Welt aus dem
Ich (Weltich) schlaegt . Je nachdem Verhaeltnis dieser beiden
Pole jedes Erlebens veraendert sich das Spannungsfeld der
Sprache . Behinderung bringt Begrenzung weckt Bewusstsein
braucht Begegnung schafft Befreiung . (kurt leonhard)

Freitag, Oktober 05, 2007

die haarkraeuselung messen :: to measure the crimps of the wool
schlichtes wollhaar :: straight wool :: fibre brin (m) de laine lisse
dehnbarkeit des wollhaares :: stretching property of the wool fibre
zusammenschnirrung des wollhaares :: cockling up the wool fibre
die wolle hat vollen griff :: the wool has a full or lofty feel
untreue des wollhaares :: uneveness of the wool fibre
die wolle waechst ab :: the fleece falls off in pieces
hungerfeinheit der wolle :: atrophy of the wool
musik der wolle :: rustling of the wool
die wolle hat nerv :: the wool is strong
(aus: illustrierte technische Woerterbuecher . Band XIV Faser-Rohstoffe . 1923)